Die frische Atem Sprechstunde

Gerne beraten wir Sie 

Über Ihre persönlichen Möglichkeiten einer Behandlung.


 

Dr. Ulrike Berger

Tätigkeitsschwerpunkt: Endodontologie

Zertifiziert durch die Akademie Praxis und Wissenschaft der DGZMK

Die frische Atem Sprechstunde

Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben. Mundgeruch ade

Mundgeruch (Foetor ex ore, Halitosis) ist ein ungewöhnlicher und in der Regel als störend oder unangenehm empfundener Geruch in der Ausatemluft. Er entsteht durch flüchtigeSchwefelverbindungen, die beispielsweise bei der bakteriellen Zersetzung von Speiseresten, abgestoßenem Gewebe o.ä. freiwerden. In etwa 80 bis 90 Prozent der Fälle liegt die Ursachefür Mundgeruch in der Mundhöhle selbst. Aber auch einige Erkrankungen des Magens und anderer Organe können dafür verantwortlich sein.

Mundgeruch ade

Den Betroffenen ist der unangenehme Atem häufig gar nicht bewußt. Oft ist es der Partner oder eine andere Person aus dem Familien- oder Bekanntenkreis, die auf das Problem aufmerksam macht. Da der Geruchssinn nur auf Veränderungen einer Duftstoffkonzentration reagiert, ist eine Selbstkontrolle fast nicht möglich. In der Werbung angepriesene Kaugummis oder Bonbons für frischen Atem helfen nur kurzfristig, da das Symptom für die Zeit des Kauens oder Lutschens gelindert wird. Auf Dauer muss jedoch die Ursache gefunden und behoben werden. Neben bestens ausgebildeten Prophylaxemitarbeiterinnen ist gegebenenfalls die gut funktionierende Kooperation mit entsprechenden Fachärzten entscheidend für den Erfolg der Holitosis-Therapie

Viele der Ursachen können durch das zahnärztliche Team und eine richtige Anwendung der Mundhygienehilfsmittel behoben werden. Hierzu zählen als Hauptfaktoren Parodontitis(Entzündung des Zahnhalteapparates), Gingivitis (Entzündung des Zahnfleisches) und Karies (Zahnfäule).

Liegt dem Mundgeruch eine andere Ursachen zugrunde, so können weitere Symptome den Mundgeruch begleiten, wie z.B.

  • Mundtrockenheit
  • Zahn- oder Zahnfleischschmerzen
  • Magenbeschwerden (z.B. Sodbrennen, Völlegefühl)

Hintergrund dafür sind meist Allgemeinerkrankungen wie Dialbetes mellitus („zuckerkrank“), Erkrankungen des Verdauungstraktes, sowie Nebenwirkungen von Medikamenten. Aber auch „Klassiker“ wie Knoblauch, Alkohol und Rauchen können zu Mundgeruch führen.

 

DIAGNOSE & BEHANDLUNG

In unsere Paxis haben wir eigens für Patienten mit Mundgeruch die frische Atem Sprechstunde entwickelt.

Vereinbaren Sie mit uns einen Termine in dem wir folgendes Besprechen

  1. Auswertung eines speziellen Fragebogens und dem Halitosis - Labortest
  2. Spezialbehandlung der Mundhöhle bei Halitosis
  3. Checkup- Gespräch zur Überprüfung des Erfolges